Du bist bei:
Hauptseite.. Ärzte.. Medien.. Tattoo

Tätowier Magazin 10-98






Sänger Farin ist noch jungfräulich, Rod ist nicht nur schweigsam, sondern auch kamerascheu, aber Stehtrommler Bela B, alias Felse, zeigt was er hat!

Wer regelmäßig die beiden Teenie-Sender MTV und VIVA begutachtet, dem dürfte in den letzten Monaten der spektakuläre Clip der ÄRZTE aufgefallen sein, in dem die drei Jungs ihre feuchten Kindheitsträume ausleben und sich mit einer einwandfrei computeranimierten Schönheit Lara Croft, der Kultfigur der Videospielergemeinschaft, zu einem wirklich netten Song, ein deftiges Feuergefecht liefern.
Bei einer derart eindrucksvollen öffentlichen Zurschaustellung, fühlte sich der Autor getrieben, den drei nicht ganz unbekannten Musikanten, die teilweise zur Zunft der stark tätowierten und gepiercten Zeitgenossen zu rechnen sind, ein paar kurze knackige Fragen zu stellen. Wobei Farm, der blondschopfige Gitarrist der Kapelle, leider außen vor blieb, da er sich seine wunderbar straffe weiße Haut »für später« aufheben möchte und von daher noch als Jungfrau zu bezeichnen ist, zumindest was das Gebiet der Farbeinbringung unter die Haut betrifft. Für andere Gebiete sind bekanntlich andere Fachzeitschriften zuständig - dort nachblättern. Lassen wir Bela B. alias Felse, Stehtrommler und Sänger, sowie Rod, Bassist und Idol der berüchtigten Rodarmy, einer Horde auf nie enden wollenden Geschlechtsverkehr programmierter Mädchen, zu Wort kommen, während Farin weiterhin im stillen Kämmerlein Gedichte schreibt, und auf die Frau wartet, deren Name wir dann einst in großen fetten "american-old-school" Lettern in einer netten Banderole auf dem roten Herzen über der Brust erfahren können. Genau die Brust, welche bis dahin unberührt und geweiht für die wahre Liebe bleibt.


TM: Mit wieviel Jahren, wie und von wem hast du deine erste Tätowierung anfertigen lassen?

Felse: Mit 15, einen Kürbis auf dem Oberarm unter dem »Vollstark« stand. Tätowiert von Max Müller (heute Chef von "Mutter") mittels dreier Nähnadeln und schwarzer Tinte, im Wohnzimmer meiner Eltern. Das "Vollstark" ist immer noch da.

Rod: Mit 25 Jahren, von einem sehr jungen Tätowierer in Thailand.

Hoffen wir mal, das sich der gute Rod nur tätowieren ließ, bei "Thailand" und "sehl lung" hat man ja so seine klischee-bedingten Assoziationen.


Um vielleicht doch noch eine geheime Information über das, was Farm tatsächlich unter seinen Textilien trägt, zu erhalten, wand der pfiffige Autor dieser Zeilen eine überaus geschickte Fangfrage an.

TM: Stimmt es, daß Farin auf dem linken Schulterblatt euer Bandlogo, die gefesselte Frau trägt?

Felse: Nein!! Farins Schulterblatt ist noch jungfräulich rein, aber niemand scheint von der 30 cm großen, selbstredend gefesselten, Kaffeemaschine zu wissen, die er seit Jahren auf dem Oberschenkel trägt (har har, ich lach' mir Streifen - Felse, nicht der Tipper).

Rod: Siehe Felses Antwort.

TM: Wer hat dich bisher alles tätowiert?

Felse: Max Müller, der zweite ist jetzt ein Sanyasin, dessen Namen ich vergessen hab, dann noch Bobo, Travelin' Bernie
Luther, Andi Galli (Basel-Ch), Florence (Endless Pain, Hamburg).

Rod: Siehe Frage eins.


TM: Bevorzugst du einen gewissen Stil?

Felse: Bunt, Comic, Rock'n'Roll, keine Tribais, Wohngegend über'm Bauch (Nizza, Cannes)

Rod: Ja, klassische Motive: Drachen, Anker, Pin-ups, Schiffe, Herzen mit den jeweiligen Freundinnen (bzw. mit durchgestrichenen ex-Freundinnen).


TM: Felse, was hältst du von der Idee, die mir Rod neulich im angeheiterten Zustand auf einer Party erzählte, daß er sich gerne Netzstrumpfhosen mit Strapsen tätowieren lassen möchte?

Felse: Wirklich grandios. Seit Jahren biete ich schon demjenigen 1000 Mark - bar und steuerfrei - , der sich "Brille", "Bart" und "rauchende Pfeife" ins Gesicht tätowieren läßt. Ich möchte hiermit mein Angebot auf 2000 Mark erhöhen.


TM: Ist es wichtig daß du mit dem Tätowierer auch persönlich auf der gleichen Wellenlänge liegst oder entscheidet bei deiner Auswahl der rein künstlerische Aspekt?

Felse: Alle Leute, die mich tätowiert haben, stehen auf ähnlicher Musik wie ich, und ich habe mit jedem auch schon Party gemacht.Tätowieren ist schmerzhaft, und Schmerz ist eine sehr persönliche Sache, außerdem hast du Dein Tattoo für ewig, da solltest du deinem Tätowierer schon halbwegs Vertrauen.

Rod: Von Onkelz Kevin z.B. würde ich mich nicht tätowieren lassen.


TM: Kennt ihr viele Fans von euch, die sich Bandlogos, Plattencover oder gar ein Portrait eurer nicht gerade unbekannten Gesichter haben tätowieren lassen? Ich meine jetzt nicht die zahllosen zerschmetterten "Ärzte"-Schriftzüge auf den Oberarmen zahnloser Naziskins.

Felse: Da gibt's einige (Nazi-Skins natürlich - hä hä). Die "Gwendoline" hab ich mal in "gut" an einer Skaterwand entdeckt. War irgend jemand aus dem Grabke-Umfeld (Grabke ist ein deutsches Skateridol), eventuell spielt der jetzt bei THUMB.

Rod: Ein paar.


TM: Habt ihr euch bereits Tätowierungen entfernen oder überstechen lassen, außer natürlich das "Moses-Army"-Tattoo, das Rod vor einigen Jahren im Nacken trug.

Felse: Der Kürbis von Max wurde mal irgendwann zur Rose, dann zum Nachtschattengewächs, bis Bernie dann ein Weltall (prust) umrahmt von Killertrollen daraus gemacht hat. Einige meiner Tatoos wurden farblich aufgearbeitet.

Rod: Die "Moses-Army" habe ich nach dem Entfernen wieder tätowieren lassen.


TM: Habt ihr je eine Tätowierung wirklich bereut?

Felse: Nee! Farin haßt inzwischen sein "Exit"-Tattoo auf dem Steißbein.

Rod: Ja, wie schon gesagt, das "MosesArmy"-Tattoo.


TM: Was würdest du sagen, wenn deine mittlerweile schon ins Teenageralter gekommene, uneheliche Tochter von eurer zweiten Tour mit dem Wunsch an dich herantreten würde, sich eine Tätowierung machen zu lassen?

Felse: Zeig mir erstmal das Motiv.

Rod: Cool Mädchen, weiter so!

TM: Wann hast du dir das erste Piercing, wie, und vor allem, an welcher Stelle setzen lassen?

Felse: Privat.

Rod: Mit 11 Jahren ins linke Ohrläppchen mit einer heißen Sicherheitsnadel und zwei Eiswurfeln.


TM: Was haltet ihr von Eltern, die ihrer l5jährigen Tochter die schriftliche Genehmigung für ein Intimpiercing erteilen? Wie in der Praxis schon vorgekommen.

Felse: Trendy Eltern.

Rod: Die l5jährige Tochter ist zu beneiden!


TM: Gibt es bei euch auch Piercings, über die ihr nicht sprechen möchtet, die sozusagen bis zu diesem Interview geheim waren?

Felse: Ja.

Rod: Meine Fingerpiercings - bis heute noch nicht in Mode gekommen.


TM: Welche Piercings bzw. Tätowierungen sollten bei der "Rod-Army" Pflicht werden?

Felse: "Bela ist süß" in Runenschrift unterhalb des Bauchnabels.

Rod: Mein Konterfei als Tätowierung und das neueste Ding aus den USA: Amputations, also abtrennen von Gliedmaßen, die dann mit Ringen wieder zusammengepierct werden!


TM: Wir danken für euer Gespräch, und Rod denk bitte daran, die abgetrennten Gliedmaßen vorher in Hartplastik zugießen, sonst könnte sich nach kurzer Zelt ein unangenehmer Geruch verbreiten.

Interview: Moses
Bilder: Alex Kuehr